Nutzungskonzept der Variante B
Sanierung Gemeindeamt

Sanierung des Gemeindegebäudes Hauptstraße 73 und Herstellung der Barrierefreiheit für öffentlichen Gebäuden

Das Gemeindeamt entspricht mit diesem Umbau den gesetzlichen Vorgaben und ist fit für die Zukunft.

Auf Hauptstraße 60 ist in dieser Variante KEIN Projekt geplant

Hier heißt es „zurück an den Start“ und neue Berechnungen mit Wohnbaugesellschaften.

Es handelt sich hier um das kleinere Grundstück, das nur ein gewisse Anzahl von Wohnungen zulässt. Betreutes Wohnen dort würde eine Verringerung der Wohnungen und eine Steigerung der Mieten sowie erneute Planungskosten bedeuten.

Die Grundfläche auf Hauptstraße 73 wird voraussichtlich in den nächsten 30 Jahren nicht mehr verändert und somit optimal genutzt werden. Auf Hauptstraße 60 könnte dann zusätzlich Betreutes oder Junges Wohnen entstehen. Beide Varianten zugleich sind dort nicht möglich. Da die Gemeinde über kein weiteres bebaubares Grundstück verfügt, kann dann nur eine der beiden Wohnformen errichtet werden.